11.02.2021: In bester Verfassung?! – Die Überwachung linker Bands durch den sächsischen Verfassungsschutz


Donnerstag | 11. Februar | 20:00 Uhr | im Online-Stream

Nachdem im sächsischen Verfassungsschutzbericht des Jahres 2017 im Kapitel “linksextremistische Musikszene” lediglich zwei Bands aufgeführt worden sind, waren unter der gleichen Rubrik 2018 auf einmal elf Bands zu finden. Die gegen die Bands erhobenen Vorwürfe erwiesen sich als zurechtkonstruiert und nicht haltbar, bildeten aber für die Bands wie auch die Konzertorte, in denen sie aufgetreten sind, eine Bedrohung.

Darum beschlossen 2019 drei der betroffenen Bands, Klage gegen den Verfassungsschutz einzureichen – und hatten Erfolg!

Der Vortrag erläutert nicht nur überblicksartig die Geschichte und die Arbeitsweise des Verfassungsschutzes, sondern zeigt anhand dieses umfangreichen Falls auch, mit welch fragwürdigen Mitteln der Verfassungsschutz zu seinen vermeintlichen Erkenntnissen und Einschätzungen gelangt.

Die Veranstaltung wird von uns auf unserer Facebook-Seite online gestreamt und ist auch ohne eigenes Facebook-Profil abrufbar. Der genaue Link wird zudem 15min vor Veranstaltungsbeginn auch hier auf dem Blog & sowie beim Nordpol auf Twitter geteilt.

Facebook-Veranstaltung: https://www.facebook.com/events/420819909187001/


Damit das Antifa Café nach den Einschränkungen durch Corona wieder im Nordpol stattfinden kann, freuen wir uns, wenn ihr dem Laden eine kleine Spende zukommen lasst oder Mitglied werdet. Infos bekommt ihr beim Nordpol.


Kommende Veranstaltungen im Antifa Café Dortmund:

  • 11. März: Kameradschaft Blaulicht – Rechte Netzwerke in den Sicherheitsbehörden (Martina Renner)
  • 01. April (vorverlegt): Für immer Fremdbestimmt – Über den Vorwurf ein Token zu sein (Tara Falsafi)
This entry was posted in Antifa Café 2021. Bookmark the permalink.